Kontexte

kreativen

Schreibens

Interdisziplinäre Tagung

der Universität Freiburg

05. bis 07. März 2020

Freiburg i. Br.

Information

Seit einigen Jahren ist zu beobachten, dass kreatives Schreiben als Aus- und Fortbildungsfach an deutschsprachigen Universitäten zunehmend Einzug hält. Was an amerikanischen Universitäten seit eh und je fest verankert ist, scheint nun auch im deutschsprachigen Raum in seiner Bedeutsamkeit für die universitäre Ausbildung entdeckt zu werden. Auch unter den Autorinnen und Autoren, die sich in den letzten Jahren auf dem Buchmarkt etablieren konnten, finden sich zahlreiche AbsolventInnen der Schreibinstitute in Leipzig und Hildesheim. Doch kreatives Schreiben kommt auch jenseits der universitären Ausbildung verstärkt zum Einsatz: in der Schule, als Therapie, in der Sozial- und Integrationsarbeit oder auch in den vielen Schreibwerkstätten für interessierte Laien.

 

Auf der interdisziplinären Tagung, die im Rahmen eines aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung geförderten Lehrprojektes an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg stattfindet, werden die vielfältigen Einsatzbereiche kreativen Schreibens vorgestellt und ausgelotet. Dabei kommen Erfahrungsberichte aus der Praxis ebenso zu Wort wie wissenschaftliche Beiträge aus unterschiedlichen Disziplinen.

Programm

 

05. März

Donnerstag

14:00 - 14:15

Begrüßung & Einführung

Weertje Willms und Martina Backes (Freiburg i. Br.)

14:15 - 16:00

Theoretische Grundlagen

Ursula Ziaja (Freiburg i. Br.)
Was ist Kreativität?


Katharina Erhard (Greifswald)
Kreatives Schreiben im Gehirn – eine fMRT-Studie


Claudia Schmidt (Freiburg i. Br.)
Schreibprozesse

16:00 - 16:30

Kaffeepause

16:30 - 18:15

Berichte aus Schreibwerkstätten

Viola Kühn (Holldorf)
Kreatives Schreiben für Grundschulkinder innerhalb und außerhalb der Schule
 

Silke Martin (Erfurt)
FilmBildung, Collage und Lifewriting für ältere Menschen

José F.A. Oliver (Hausach)

Auch die Sprache wird in die Flucht geschlagen oder warum wir

eine Poetik der Zärtlichkeit brauchen

19:00

Abendessen

06. März

Freitag

09:00 - 10:15

Kreatives Schreiben im Hochschulkontext

Katrin Girgensohn und Nadja Sennewald (Berlin)
Konzeptionelle Überlegungen zum kreativen Schreiben und zu Texten im 21. Jahrhundert

Stefanie Pohle (Berlin)
Uncreative writing: Eine Befreiung des Schreibens im digitalen Raum?

10:15 - 10:30

Kaffeepause

10:30 - 11:45

Nicola König (Marburg)

Schreibenlernen!

Das Schreiben in die Lehramtsausbildung zurückholen

Julia Genz (Witten/Herdecke)
Ereignisorientierte Formen des kreativen Schreibens in der Literaturwissenschaft

12:00 - 13:30

Mittagspause

13:30 - 15:15

Nadja Damm (Berlin)
,,SIE WIRD ODER WERDEN GROSS ODER KLEIN GESCHRIEBEN''. Kreatives Schreiben an der Alice Salomon Hochschule Berlin: diskriminierungs-kritisch und menschenrechts-orientiert von Anfang an

Fabian Beranovsky (Bayreuth)
Der Anschluss an die englischsprachige Welt am Beispiel der Schwellenkonzepte

Annette Pehnt (Hildesheim/Freiburg i. Br.)
Institutsprosa: Kreatives Schreiben in Hildesheim

15:15 - 15:45

Kaffeepause

15:45 - 17:00

Kreatives Schreiben im sozialen und therapeutischen Bereich

Cornelia Floeth (Berlin)
Erzähl mir keine Märchen! Oder doch? Märchenschreiben als Gesprächsgrundlage in der Einzelfallhilfe

Theresa Rüger (Berlin)
"Ich wollte bleiben. Ich ging."

Poetische Dialoge als Empowerment für junge Geflüchtete

19:30

Möglichkeit zum Abendessen der Referentinnen und Referenten im Adelhaus

07. März

Samstag

09:00 - 10:15

Kreatives Schreiben in der Lehramtsausbildung und in der Schule

Katharina Röder (Sachsenheim)

Kreatives Schreiben in der Schule – ein Erfahrungsbericht.

Jacob Willis (Freiburg i. Br.)

​Kreatives Schreiben in der modernen Fremdsprachendidaktik.

Potenziale und Konsequenzen für den Unterricht

10:15 - 10:45

Kaffeepause

10:45 - 12:00

Lea Grimm (Frankfurt a.M.)
Kreatives Schreiben im inklusiven Kontext


Erwin Krottenthaler (Stuttgart)
Literaturpädagogisches Zentrum (LpZ) – eine Initiative des Literaturhauses Stuttgart

12:00 - 13:00

Abschlussdiskussion

 
 
 

Organisation

Ansprechpartner

Prof. Dr. Weertje Willms
Deutsches Seminar –
Neuere deutsche Literatur
Platz der Universität 3
79085 Freiburg
weertje.willms (at) germanistik.uni freiburg.de

Prof. Dr. Martina Backes
Deutsches Seminar –
Germanistische Mediävistik
Platz der Universität 3
79085 Freiburg
martina.backes (at) germanistik.uni-freiburg.de

Tagungsort

Caritas Tagungszentrum

Wintererstraße 17 - 19

79104 Freiburg

Tel.: +49 761 200 1801

Mail: tagungszentrum (at) caritas.de

Übernachtung

Hotel Schwarzwälder Hof
Herrenstraße 43
79098 Freiburg

Tel.: +49 761 38030
Mail: info (at) schwarzwaelder-hof.com

weitere Adressen

Freitag

Restaurant Adelhaus
Adelhauserstr. 29-31
79098 Freiburg

 

© 2020